AK "Mechanische Umweltsimulation"

Die mechanische Umweltsimulation widmet sich der Nachbildung mechanischer Beanspruchungen. Reale Prüfungen und Berechnungen an Materialien, Komponenten und Produkten während des Transportes und/oder im Betrieb an deren Einsatzort liefern aussagekräftige Ergebnisse.
Der Arbeitskreis "Mechanische Umweltsimulation" versteht sich als Informationsplattform und als Vermittler zwischen Dienstleistern, Geräteherstellern, Geräteinteressenten und Anwendern von Schwingprüfanlagen. Zur Mitwirkung im Arbeitskreis freuen wir uns vor allem über Geräteanwender, Gerätehersteller, Prüfanstalten (Dienstleister) und Forschungseinrichtungen.

Arbeitskreismitglieder

AK-Infos / Veröffentlichungen:
- Fragenkatalog "Schwingprüfanlagen"
- ÖGUS-Handbuch "Elektrodynamische Schwingprüfanlagen (Erstausgabe 2013)


AK "Lackierungen und Beschichtungen"

Der im Jahre 2014 neu gegründete ÖGUS-Arbeitskreis "Lackierungen und Beschichtungen" wird sich zunächst fokussiert mit der Thematik der Korrelation / Übertragbarkeit von Prüfergebnissen im Bereich Klima-, Bewitterungs- und Korrosionstests auf die reale Produktanwendung befassen:

  • Wie ist die Vorgangsweise beim Erstellen von Korrelationsstudien? Worauf ist beim "Studien-Design" besonders zu achten?
    z.B. Freibewitterung versus künstl. Bewitterung (Licht-/Geräte-Typen)
  • Wo liegen Schwachpunkte bestehender Normen? (Sinnhaftigkeit bestehender Anforderungen)


Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit haben, wenden Sie sich bitte an das ÖGUS-Sekretariat!